Eltern- & Familiencoaching

Systemisches Eltern- & Familiencoaching unterstützt und begleitet Sie als Eltern, alleinerziehende Eltern oder als Patchwork-Familie bei der Wahrnehmung und Gestaltung Ihrer Erziehungsaufgaben und der Bewältigung Ihrer Alltagsprobleme. 

Mein Ziel ist es, Kindern, Jugendlichen und Familien in schwierigen Lebensphasen Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten. Ich orientiere mich dabei an den Stärken und Fähigkeiten der jeweiligen Familie und deren Mitglieder und unterstütze sie bei der Umsetzung ihrer Werte. In meiner Begleitung gehe ich davon aus, dass die Familien die Experten und Expertinnen für Ihr Leben sind. 


Das systemische Eltern- und Familiencoaching zielt immer auf Veränderung



Ziel ist es, dass Sie als Familie Ihr Leben und Ihren Alltag wieder selbständig gestalten können.

Die Hilfe zur Selbsthilfe steht bei meiner Begleitung im Mittelpunkt.

Im Verlauf unserer Zusammenarbeit haben Sie schwierige Situationen aus Ihrem Familienalltag reflektiert und verändert.

Sie haben Stärken und Ressourcen der Familienmitglieder (neu) entdeckt und können diese wieder aktiv nutzen.

Sie haben Strategien und konkrete Ideen für die Bewältigung von Konflikten und den Umgang mit herausfordernden Situationen entwickelt.

Sie haben sich als Familie darüber verständigt, welche Werte Ihnen wichtig sind und wie Sie Ihr Zusammenleben gestalten wollen.


Die Gründe für eine Begleitung oder Beratung können sein:



Sie sind ständig gestresst und Ihre Nerven liegen blank.

Ihr Kind macht was es will und hört nicht auf Sie.

Sie behandeln Ihr Kind schlecht, obwohl Sie das eigentlich nicht wollen.

Unterschiedliche Erziehungsstile der Eltern und Bezugspersonen führen zu Konflikten.

Sie wünschen sich, wieder wertschätzend und konstruktiv innerhalb der Familie zu kommunizieren.

Manche Eltern wünschen sich Unterstützung im Kontakt mit Kindergarten, Schule oder Ausbildungsplatz.

Ihr heranwachsender Jugendlicher macht was er will, hält sich nicht an Regeln usw.


Das generationenübergreifende Spiel




Für Eltern und Großeltern (mit unterschiedlichen Erziehungsstilen) und ihre (Enkel-)Kinder.

Wenn Eltern und Großeltern sich über die «richtige» Erziehung der Kinder bzw. Enkelkinder auseinandersetzen, kann das zu massiven und scheinbar kaum zu überwindenden Konflikten im Familiensystem führen. Zu diesen Konflikten tragen neben unterschiedlichen Erziehungsstilen und -ideen ungeklärte Rollen und Zuständigkeiten, unverarbeitete Biografien und die Art und Weise, wie wir miteinander kommunizieren bei.


Warum Spielen?

• Durch das gemeinsame Spiel von Kind, Eltern und Großeltern, können Beziehungen gestärkt und neu erlebt werden.
• Durch die Stärkung der Beziehung können später hemmende Interaktions- und Kommunikationsmuster zwischen den Generationen besser gelöst und verändert werden.
• Die Leichtigkeit des Spiels unterstützt dabei, Gefühle neu zu bewerten und so in einen neuen Kontext gestellt werden.
• Weitere Vorteile des Spielens sind, die Chance auf einen Perspektivenwechsel und neue Erfahrungen im Kontakt miteinander.
• Es kann den Familienzusammenhalt stärken und gemeinsame Momente von Freude, Spass, usw. befördern.

Was ich Ihnen anbiete?

Beim Spielen geht es in erster Linie nicht um das Spiel selber, sondern viel mehr wie miteinander gespielt wird. D.h. wie gehen wir miteinander um, wird in Teams gespielt, was heißt es wenn wir gegeneinander spielen, oder miteinander?
Spiele die sich dafür eignen sind Bewegungsspiele, mit oder ohne Gegenstände wie Bälle, Seile, usw. Nicht geeignet sind Brettspiele, bei welchen man sitzt und fast ausschliesslich mit dem «Kopf» spielt. Es sollten auch Spiele gewählt werden, bei welchen auch die kleinsten Kinder gut mitspielen können. Grundsätzlich sollen durch das gemeinsame, generationenübergreifende Spiel, Unterschiede und Gemeinsamkeiten erkundet, Ressourcen und Kompetenzen entdeckt und gestärkt werden.

Reflexion unterschiedlicher Erziehungsstile

Nebst den Spieleinheiten werden in einem weiteren Arbeitsschritt die «unterschiedlichen» Erziehungsstile reflektiert. Das Spiel bildet einen gemeinsamen und konkreten Erfahrungsschatz dazu. Unterschiede können benannt und Gemeinsamkeiten entdeckt werden. Unterschiede werden transparent, können in Teilen überbrückt werden oder nebeneinanderstehen und stehen als Ressourcen zur Verfügung. Notwendige Vereinbarungen können getroffen werden. Großeltern können z. B. ihre Kompetenzen in Form ihrer Lebenserfahrung gewinnbringend für die Familie einbringen. Durch die Klärungen von Zuständigkeiten und Rollen, fühlen sich alle sicherer im Umgang mit Differenzen und können gestärkt ihre jeweiligen Ressourcen und Kompetenzen einbringen.


Entwicklung von Leitbildern in der Familie.




Gemeinsame Werte können in einer Familie wichtige Eckpfeiler sein, um einen gelingenden Alltag zusammen zu gestalten. Der Austausch und das Suchen von gemeinsamen Werten, kann allen Familienmitgliedern ein Gefühl der Zugehörigkeit und Mitgestaltung geben. Dieses stillen eines Grundbedürfnisses kann somit auch in schwierigen oder anspruchsvollen Zeiten einen Rahmen bilden, an welchem sich alle orientieren können. Wenn Sie als Familie spüren, dass Ihnen etwas Gemeinsames oder Verbindendes fehlt, dann biete ich Ihnen an, sie darin zu unterstützen und zu begleiten diesen Prozeß der Entwicklung von verbindenden Werten zu erarbeiten.
Hier einige Beispiele mit welchen Fragestellungen wir arbeiten könnten:

Was macht unsere Familie besonders?

Wie kommunizieren wir, auch in Konflikten?

Wie möchten wir miteinander umgehen?

Wie treffen wir Entscheidungen?

Was tun wir in Krisen?

Welche Struktur im Alltag ist uns wichtig?

Was ist verhandelbar und was nicht?

Arbeitsweise

Als Familien- und Elterncoach stehe ich Ihnen als Familie besonders in herausfordernden Zeiten zur Seite. Die Basis für eine gelingende Zusammenarbeit ist für mich eine ehrliche, offene und wertschätzende Kommunikation. Ich sehe meine Rolle darin, ein authentisches Gegenüber zu sein, um gemeinsam einen passenden Lösungsweg für Sie und Ihre spezielle Situation zu finden. Die vorhandenen, manchmal in Vergessenheit geratenen Ressourcen der Familie und bereits Gelungenes werden mit in die Arbeit einbezogen. In dem für Sie angemessenen Tempo gehen wir die Herausforderungen und schwierigen Themen gemeinsam an. Dabei ist mir wichtig, dass hemmende Glaubenssätze hinterfragt werden können und wir Problemstellungen mit Kreativität begegnen. So entsteht Raum, um neue Verhaltensweisen auszuprobieren und sich selbst neu und wieder beweglicher zu erfahren.

Kosten & Antragstellung beim ASD

Die sorgeberechtigten Eltern können einen Antrag auf systemisches Elterncoaching bei dem/der zuständigen Mitarbeiter*in des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD) ihrer Heimatgemeinde stellen. In gemeinsamen Beratungsgesprächen werden die aktuelle Familiensituation und die Ideen zur Veränderung besprochen. Der ASD entscheidet im Verlauf dieser Beratung, ob Familienhilfe die geeignete Hilfe ist.

Elterncoaching kann darüber hinaus jederzeit privat in Anspruch genommen werden. In diesem Fall tragen Sie die Kosten selbst. Dazu können Sie mich gerne direkt kontaktieren.

 

Weitere Informationen für Selbstzahler hier:

Dauer & Ablauf

Eine Begleitung durch mich hängt von Ihrer Situation und dem Thema ab, dass Sie einbringen. Im Durchschnitt dauert eine Begleitung 3-12 Monate und umfasst etwa ein bis zwei Kontakte zwischen 2-3 Stunden in der Woche. Die Arbeit findet normalerweise bei Ihnen zuhause oder in Ihrem Lebensraum (z.B. Stadtteil) statt.

Kennenlernphase

Am Anfang stehen das gegenseitige Kennenlernen und das schrittweise Aufbauen von Vertrauen im Vordergrund.

Umsetzungsphase

In der Umsetzungsphase wird an den vereinbarten Zielen gearbeitet. Sie können neues Verhalten ausprobieren und anwenden. In regelmäßigen Abständen überprüfen wir gemeinsam die Ziele und unser Vorgehen und passen sie an die aktuellen Bedarfe an.

Abschlussphase

In der Abschlussphase trete ich als Elterncoach immer mehr in den Hintergrund. Sie als Eltern und Familie erproben und festigen Ihre erworbenen Kompetenzen und Haltungen und gewinnen zunehmend Sicherheit. Die Hilfe endet mit einem gemeinsamen Abschlussgespräch.

"Ich bin mit unserer Zusammenarbeit zufrieden, wenn Sie als Familie Ihre Ressourcen und Kompetenzen wieder für Ihren Alltag nutzen können!"
Portrait- Mihaly Szöcs- online life coaching Köln Bonn
Mihàly Szöcs
Life- & Elterncoach