Online & vor Ort

Coaching im Raum Köln / Bonn / Rhein-Sieg Kreis

Als Coach arbeite ich mit Ihnen vor Ort und unterwegs im Raum  Köln / Bonn / Rhein-Sieg Kreis.

Unterwegs und vor Ort heisst: Wir treffen uns in Ihrem Stadtviertel z.B. in einem Café oder gehen im Park oder am Rhein spazieren. Dies hat den Vorteil, dass wir einen Treffpunkt für das Coaching verabreden können, der für Sie angenehm und logistisch gut erreichbar ist. Ausserdem kann ich Ihnen das Coaching so zu einem Preis anbieten, auf den ich nicht noch eine Raummiete aufschlagen muss. 

Für das Eltern- & Familiencoaching empfehle ich, dass ich zu Ihnen nach Hause komme. Viele Eltern schätzen die Arbeit in den eigenen vier Wänden. Sie empfinden dies als Entlastung, da keine zusätzlichen Wege eingeplant werden müssen.

Nach Absprache sind auch Termine im Umkreis von Leverkusen, Bergisch Gladbach, Troisdorf, Niederkassel, Rösrath, Erftstadt oder Siegburg möglich.  

Online Coaching

Ich biete alle Coachings auch online an. Dies ist für Sie einfach mit allen gängigen Geräten umsetzbar (PC, Mac, Tablet, Smartphone). Wichtig sind nur eine stabile Internetverbindung & eine Webcam. 

Auch wenn Sie sich für ein Coaching vor Ort entscheiden, ist es möglich, bei Bedarf einzelne Termine online zu verabreden. Zum Beispiel, wenn Sie auf Dienstreise oder im Urlaub sind, aber an Ihren Themen dranbleiben möchten. Oder auch, wenn dies logistisch einfach mal leichter zu realisieren ist.

Mögliche Vorteile des Online Coachings

  • Es ist ortsunabhängig und kann weltweit in deutscher Sprache (auch Schweizerdeutsch) gebucht werden.
  • Sie sparen Zeit & Kosten.
  • Termine sind auch kurzfristig und flexibel möglich z. B. in akuten Situationen, wenn es “brennt”. 
  • Ich kann Ihnen auch früh morgens vor Ihrem Arbeitsbeginn Termine anbieten.
 

Technischer Ablauf 

  • Zum vereinbarten Zeitpunkt schicke ich Ihnen eine Einladungsmail mit einem Link. 
  • Dieser Link lädt ein Programm herunter. 
  • Nach dem Herunterladen der Software, werden Sie automatisch aufgefordert an der Online Sitzung teilzunehmen. 
 
 
 

Geschichte von Hase und Bär

Eines Tages herrscht große Aufruhr im Wald! Es geht das Gerücht um, der Bär habe eine Todesliste. Alle fragen sich wer denn da wohl drauf steht, auf dieser Liste. Als erster nimmt der Hirsch all seinen Mut zusammen, geht zum Bären und fragt ihn: “Sag mal Bär, steh ich auch auf deiner Liste?” “Ja”, sagt der Bär, „auch dein Name steht auf der Liste.” Voller Angst dreht sich der Hirsch um und geht. Und wirklich, nach zwei Tagen wird der Hirsch tot aufgefunden. Die Angst bei den Waldbewohnern steigt immer mehr und die Gerüchte um die Frage, wer denn nun auf der Liste steht, brodelt. Der Keiler ist der erste dem der Geduldsfaden reißt. Er sucht den Bären auf, um ihn zu fragen, ob er auch auf der Liste stehen würde. “Ja”, antwortet der Bär “auch du stehst auf der Liste”. Verängstigt verabschiedet sich der Keiler vom Bären. Und auch ihn findet man nach zwei Tagen tot auf. Nun bricht die Panik bei den Waldbewohnern aus. Alle verkriechen sich, oder flüchten aus dem geliebten Wald. Nur der Hase – ausgerechnet der ängstliche Hase – traut sich den Bären aufzusuchen. “Bär, steh ich auch auf der Liste“, fragt er ihn? “Ja, auch du stehst auf der Liste.” “Kannst du mich da streichen? “Na klar, kein Problem!”

Quelle- Hans Hess (ISBN 978-3-941965-32-4)